Österreichisches Pilzforum - Pilzforum.at


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flockenstieligen Hexenröhling zubereiten
#1
Question 
Hallo

Wollte mal wissen auf was ich bei der Zubereitung eines flockenstieligen Hexenröhlings beachten muss.

Und ob man ihn wie Steinpilze panieren und dann in öl fritieren kann.

Wäre froh wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Danke
Antworten
#2
Hallo.
Der Flockenstillige Hexenrőhrling ist den Steinpilz gleich. Alles was du mit
Steinpilz machst kannst du auch mit (Flockis) machen.Natűrlich auch panieren.Gratuliere hast welche
Gefunden. Liebe Grűße Oma Eva.
Antworten
#3
(25.06.2017, 19:03)Oma Eva schrieb: Hallo.
Der Flockenstillige Hexenrőhrling ist den Steinpilz gleich. Alles was du mit
Steinpilz machst kannst du auch mit (Flockis) machen.Natűrlich auch panieren.Gratuliere hast welche
Gefunden. Liebe Grűße Oma Eva.

Hallo
Eine Ergänzung, der Steinpilz könnte roh gegessen werden, der Flockenstielige Hexenrohrling ist roh giftig. Also immer durchgaren.
Grüße von der Insel Rügen
Antworten
#4
Tongue 
Ein "kleiner" Nachteil: zum Flocki sollte man keinen Alkohol trinken! Sehr schade, denn am liebsten mag ich zu gedünsteten Pilzen natürlich was lecker fruchtiges :-)
Antworten
#5
Hallo Rotkappe.
Willkommen im Forum. So viel ich weiß
Ist das nur beim Netzstieligen Hexenrőhrling so.Vom Flockenstieliger (Flocki) hab ich das noch nie gehört oder gelesen.Ich Paniere sie und trinke gerne ein Glas Bier dazu hab noch nie was bemerkt. Liebe Grűße Oma Eva.
Antworten
#6
Hallo alle zusammen!

Auch von mir ein Beitrag zu den Hexenröhrlingen. Ich mach den Flockenstieligen sogar in Rotwein-Sauce an. Bisher in der ganzen Familie nie Probleme gehabt. Auch beim Netzstieligen ist es laut neuesten Erkenntnissen (soweit ich informiert bin) eher eine Sache der Verträglichkeit. Auch hier gibt es Leute, die ohne weiteres Alkohol dazu genossen haben und keine Probleme hatten.

Aber wie gesagt, gerade bei Pilzen verträgt nicht jeder alles und eine einwandfreie Bestimmung gehört natürlich auch dazu.

In diesem Sinne wünsch ich allen viel Erfolg bei der Suche

Liebe Grüße
Vera
Antworten
#7
Guten Tag rundherum!

ich blanchiere manchmal Hexenröhrlinge vor der weiteren Verwendung im Ganzen. Die Verfärbung in Mischpilzgerichten und Soßen läßt sich so etwas vermindern. Manchen graust es ja davor, was schade bei diesem leckeren Speisepilz ist. Morgen bin ich im Hausruck unterwegs und es würde mich nicht stören, solchige welchige dort zu finden. Ich hatte auch noch nie Probleme bei der Kombination von Wildpilze/Alkohol. Aber wenn ich Gäste habe und ein Pilzgericht koche, dann weise ich darauf hin und biete auch immer antialkoholische Getränke als Alternative an. Das ist wirklich eine Sache der individuellen Verträglichkeit.
Antworten
#8
Hallo Goldmul.
Eine Frage .Hast du denn Flockenstieligen Hexenröhrling schon mal verkocht.Dann solltest du wissen das er durch Hitze schön
Gelb wird und was ist da grauslich.?
Liebe Grüße Oma Eva.
Antworten
#9
(12.08.2017, 17:32)Oma Eva schrieb: Hallo Goldmul.
Eine Frage .Hast du denn Flockenstieligen Hexenröhrling schon mal verkocht.Dann solltest du wissen das er durch Hitze schön
Gelb wird und was ist da grauslich.?
Liebe Grüße Oma Eva.

Ja hab ich. Wenn man eine größere Menge putzt und roh aufschneidet, und dann ansautiert und z.B. mit Obers aufgiesst für eine Schwammerlsauce, dann wird die Sauce ziemlich dunkel. Wenn man die Verfärbung durch vorheriges Blanchieren unterbindet oder mindert, dann ist dieser Effekt geringer. Aber das kann ja jeder halten wie er mag. Schmecken tut es so und anders.
Antworten
#10
(12.08.2017, 17:51)Goldmul schrieb:
(12.08.2017, 17:32)Oma Eva schrieb: Hallo Goldmul.
Eine Frage .Hast du denn Flockenstieligen Hexenröhrling schon mal verkocht.Dann solltest du wissen das er durch Hitze schön
Gelb wird und was ist da grauslich.?
Liebe Grüße Oma Eva.

Ja hab ich. Wenn man eine größere Menge putzt und roh aufschneidet, und dann ansautiert und z.B. mit Obers aufgiesst für eine Schwammerlsauce, dann wird die Sauce ziemlich dunkel. Wenn man die Verfärbung durch vorheriges Blanchieren unterbindet oder mindert, dann ist dieser Effekt geringer. Aber das kann ja jeder halten wie er mag. Schmecken tut es so und anders.
Hallo.
Herzlichen Dank. Das probiere ich aus.Liebe Grűße Oma Eva.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste