Österreichisches Pilzforum - Pilzforum.at


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
mal eine Stunde im Wald
#1
Hallo
Für alle Freunde von Pilzen im Winter heute ein paar Bilder. Es gab aber noch viel mehr zu sehen. Wir haben aber nicht alles fotografiert.

Die Adernzählinge kuscheln an einer Zweigspitze
   

Der Brandkrustenpilz kann ganze Sägeflächen schwärzen
   

An einem Eichenrest viele Eichenwirrlinge
   

Winzige Fichtenzapfenrüblinge
   

Überall zu Hause, der Fleischrote Gallertbecher
   

Der Laubholzharzporling ist nicht sehr selten und riecht alt immer noch gut marzipanähnlich
   

Der Rotrandige Baumschwamm ist immer für ein Bild gut.    

Striegelige Schichtpilze gab es reichlich
   

Immer interessant, die Vielgestaltige Holzkeule
   

Die Warzigen Drüslinge überziehen ganze Äste
   

Zunderschwamm und Angebrannter Rauchporling einträchtig bei einander
   

Die Zusammenfließende Gallertträne, ein schöner Farbtupfer
   


Wie gesagt, das ist längst nicht alles ............
Grüße von der Insel Rügen
Antworten
#2
(01.02.2018, 17:47)Uwe schrieb: Hallo
Für alle Freunde von Pilzen im Winter heute ein paar Bilder. Es gab aber noch viel mehr zu sehen. Wir haben aber nicht alles fotografiert.

Die Adernzählinge kuscheln an einer Zweigspitze


Der Brandkrustenpilz kann ganze Sägeflächen schwärzen


An einem Eichenrest viele Eichenwirrlinge


Winzige Fichtenzapfenrüblinge


Überall zu Hause, der Fleischrote Gallertbecher


Der Laubholzharzporling ist nicht sehr selten und riecht alt immer noch gut marzipanähnlich


Der Rotrandige Baumschwamm ist immer für ein Bild gut.

Striegelige Schichtpilze gab es reichlich


Immer interessant, die Vielgestaltige Holzkeule


Die Warzigen Drüslinge überziehen ganze Äste


Zunderschwamm und Angebrannter Rauchporling einträchtig bei einander


Die Zusammenfließende Gallertträne, ein schöner Farbtupfer



Wie gesagt, das ist längst nicht alles ............
Hallo Uwe,
interessante Funde,danke fürs Zeigen! Daumen hoch 
Der Brandkrustenpilz ist uns auch noch nicht über den Weg gelaufen.
LG Gabi u.Rudi
Antworten
#3
(01.02.2018, 18:30)rudigabi schrieb:
(01.02.2018, 17:47)Uwe schrieb: Hallo
Für alle Freunde von Pilzen im Winter heute ein paar Bilder. Es gab aber noch viel mehr zu sehen. Wir haben aber nicht alles fotografiert.

Die Adernzählinge kuscheln an einer Zweigspitze


Der Brandkrustenpilz kann ganze Sägeflächen schwärzen


An einem Eichenrest viele Eichenwirrlinge


Winzige Fichtenzapfenrüblinge


Überall zu Hause, der Fleischrote Gallertbecher


Der Laubholzharzporling ist nicht sehr selten und riecht alt immer noch gut marzipanähnlich


Der Rotrandige Baumschwamm ist immer für ein Bild gut.

Striegelige Schichtpilze gab es reichlich


Immer interessant, die Vielgestaltige Holzkeule


Die Warzigen Drüslinge überziehen ganze Äste


Zunderschwamm und Angebrannter Rauchporling einträchtig bei einander


Die Zusammenfließende Gallertträne, ein schöner Farbtupfer



Wie gesagt, das ist längst nicht alles ............
Hallo Uwe,
interessante Funde,danke fürs Zeigen! Daumen hoch 
Der Brandkrustenpilz ist uns auch noch nicht über den Weg gelaufen.
LG Gabi u.Rudi

Hallo Uwe.
Ich kann dir nur sagen das ich dich um deine Aufnahmen beneide.Fotografieren wűrde ich was anderes.Aber du kennst ja meine Einstellung. Keine Ahnung was du da zeigst.Dazu lernen werde ich leider nichts mehr. .Links rein Rechts
Raus.Leider.Liebe Grűße Oma Eva.
Antworten
#4
(01.02.2018, 18:44)Oma Eva schrieb: Hallo Uwe.
Ich kann dir nur sagen das ich dich um deine Aufnahmen beneide.Fotografieren wűrde ich was anderes.Aber du kennst ja meine Einstellung. Keine Ahnung was du da zeigst.Dazu lernen werde ich leider nichts mehr. .Links rein Rechts
Raus.Leider.Liebe Grűße Oma Eva.

Hallo Eva
Der Winter ist so lang und ekelig, da schaut man sich bei einem Spaziergang gerne mal die Pilze an. Es ist doch interessant, wie unterschiedlich die Pilze aussehen können.
Du sollst ja auch nicht die Namen lernen und merken. Freue dich einfach darüber, was die Natur alles zu bieten hat. Und wenn du das im Internet gezeigt bekommst, brauchst du nicht mal in die Kälte hinaus! Smile
Ich habe und will auch kein Mikroskop um jeden Pilz zu bestimmen.  Aber was man so erkennen und eventuell bestimmen kann, das schaue ich mir an.
Übrigens, die Austernseitlinge waren heute alle zu alt und neue sind nicht in Sicht.
Grüße von der Insel Rügen
Antworten
#5
(01.02.2018, 20:50)Uwe schrieb:
(01.02.2018, 18:44)Oma Eva schrieb: Hallo Uwe.
Ich kann dir nur sagen das ich dich um deine Aufnahmen beneide.Fotografieren wűrde ich was anderes.Aber du kennst ja meine Einstellung. Keine Ahnung was du da zeigst.Dazu lernen werde ich leider nichts mehr. .Links rein Rechts
Raus.Leider.Liebe Grűße Oma Eva.

Hallo Eva
Der Winter ist so lang und ekelig, da schaut man sich bei einem Spaziergang gerne mal die Pilze an. Es ist doch interessant, wie unterschiedlich die Pilze aussehen können.
Du sollst ja auch nicht die Namen lernen und merken. Freue dich einfach darüber, was die Natur alles zu bieten hat. Und wenn du das im Internet gezeigt bekommst, brauchst du nicht mal in die Kälte hinaus! Smile
Ich habe und will auch kein Mikroskop um jeden Pilz zu bestimmen.  Aber was man so erkennen und eventuell bestimmen kann, das schaue ich mir an.
Übrigens, die Austernseitlinge waren heute alle zu alt und neue sind nicht in Sicht.
Hallo Uwe.
Danke für deine Antwort. Aber bitte nicht falsch verstehen. Schau mir deine Bilder sehr gern an .Die Grűnde hast du schon erwähnt. Leidet klappt s bei mir heuer gar nicht mit Spazieren und Wald.
Hab zu viel anderes um die Ohren.
Liebe Grűße Eva.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste