Österreichisches Pilzforum - Pilzforum.at


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pilze im Schöckelland, 26.09.2018
#1
Pilz-Kartierungsexkursion mit dem Arbeitskreis Heimische Pilze (Joanneum)

26.09.2018 um 10:00 Uhr


Treffpunkt: Wird nach Anmeldung bekanntgegeben
Kosten: Teilnahme kostenlos
Anmeldung: Erforderlich bis 21. September

unter +43/316/8017-9000 oder naturkunde@museum-joanneum.at

Empfohlen werden gutes Schuhwerk und Regenschutz. Außerdem ist es sinnvoll, Körbe oder ähnliche Behältnisse (keine Plastiksackerln!), Taschenmesser und Lupen mitzunehmen.
 
Die Veranstaltung ist kostenlos und findet bei jeder Witterung statt – interessierte Gäste sind selbstverständlich herzlich willkommen!
"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Antworten
#2
Hallo,

bei dieser heutigen Veranstaltung war wieder sehr viel Interessantes dabei. Viele interessante Pilze, aber auch interessante Pilzfreunde :-)

Leider hatte ich wegen eines Begräbnisses nur wenig Zeit, und musste um 13 Uhr schon fahren, gelohnt hat es sicht trotzdem.

Mit ca. 55 Teilnehmern haben wir die Kapazität des Gasthauses Häuserl im Wald in Semriach ( http://www.haeuserlimwald-semriach.at ) ausgefüllt, hier ein obligatorisches Bild unserer Fotografin :-) bei der Begrüßung.

   

Ich hatte das Glück, mit Gernot, Anna und Michaela unterwegs gewesen zu sein, weit sind wir nicht gekommen, die Funde waren trotzdem zahlreich.


Leider hab ich mir die für mich neuen Pilze nicht gemerkt, stelle sie aber trotzdem vor, vielleicht mag Gernot und/oder Sepp was dazu schreiben. Bei der Nummer 2 war vor Ort noch gar nicht klar, was es genau ist ...

1) Parasit auf Täubling, irgendein Stäubling ...
   

2) Siehe oben
       

Genial fand ich auch diesen hier, Glimmerschüppling (Phaeolepiota aurea), wächst der immer so radial?
   

Das Wetter, der Gegend und der Wald, das Gasthaus und die Exkursion insgesammt waren wirklich super, die Experten hatten schön zu tun, die Flut an den herbeigebrachten Pilze unter Kontrolle zu bringen :-)

Liebe Grüße Jürgen
"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Antworten
#3
(26.09.2018, 21:55)juergenhold schrieb: Hallo,

bei dieser heutigen Veranstaltung war wieder sehr viel Interessantes [url=https://www.google.com/search?newwindow=1&client=firefox-b&q=Interessantes&spell=1&sa=X&ved=0ahUKEwjs7MTIttndAhXC16QKHc9TAP4QkeECCCUoAA][/url]dabei. Viele interessante Pilze, aber auch interessante Pilzfreunde :-)

Leider hatte ich wegen eines Begräbnisses nur wenig Zeit, und musste um 13 Uhr schon fahren, gelohnt hat es sicht trotzdem.

Mit ca. 55 Teilnehmern haben wir die Kapazität des Gasthauses Häuserl im Wald in Semriach ( http://www.haeuserlimwald-semriach.at ) ausgefüllt, hier ein obligatorisches Bild unserer Fotografin :-) bei der Begrüßung.



Ich hatte das Glück, mit Gernot, Anna und Michaela unterwegs gewesen zu sein, weit sind wir nicht gekommen, die Funde waren trotzdem zahlreich.


Leider hab ich mir die für mich neuen Pilze nicht gemerkt, stelle sie aber trotzdem vor, vielleicht mag Gernot und/oder Sepp was dazu schreiben. Bei der Nummer 2 war vor Ort noch gar nicht klar, was es genau ist ...

1) Parasit auf Täubling, irgendein Stäubling ...


2) Siehe oben


Genial fand ich auch diesen hier, Glimmerschüppling (Phaeolepiota aurea), wächst der immer so radial?


Das Wetter, der Gegend und der Wald, das Gasthaus und die Exkursion insgesammt waren wirklich super, die Experten hatten schön zu tun, die Flut an den herbeigebrachten Pilze unter Kontrolle zu bringen :-)

Liebe Grüße Jürgen
Hallo Jürgen!

Wenn es im Rest Österreichs auch so viele Arten gibt wie hier bei uns, dann kann ich mir gut vorstellen, wie voll der Tisch geworfen ist und wie "stressig" es war.

Ich bin vor allem auf Nr. 1 gespannt ... noch nie gesehen.

Liebe Grüße
Vera
Antworten
#4
Hallo,

heute bin ich durch die Informationen von Gernot wieder etwas schlauer geworden, hat hat mir die Namen von der Nummer 1 + 2 des Berichts, siehe oben, verraten:

1) Stäubender Zwitterling (Asterophora lycoperdoides)

2) Grüngelber Ritterling (Tricholoma arvernense)

Vielen Dank, liebe Grüße Jürgen
"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste