Österreichisches Pilzforum - Pilzforum.at


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wen haben wir denn da?
#1
Gefunden in der ersten Novemberwoche. Die Pilzchen wuchsen auf einem dort wohl schon länger liegenden alten Bahnschwellen(?)-Stück.
Daneben ein Weißdornbaum, von dem auch das Laub um die Pilze herum stammt.
Kein besonderer Geruch, die aufgeschirmten Fruchtkörper ca. 6 cm hoch mit Hutdurchmesser ca. 3,5 - 4 cm. Nur diese eine kleine Gruppe. Ich vermute eine kleine Tintlingsart (siehe sich auflösende Ränder am Hutrand bei Bild 6)
Am Fundtag war es schon ziemlich dunkel, später Nachmittag/früher Abend, stark bewölkt und leichter Nieselregen. Daher sehr bescheidene Lichtverhältnisse und nur dieses eine Foto.

1)
[Bild: dsc09945bvignfofo2pi5o.jpg]

die nachfolgenden Fotos alle am nächsten Vormittag bei selben Wetterverhältnissen aufgenommen.

2) Fundstelle
[Bild: dsc00029bfofomitpfeilg9c53.jpg]

3)
[Bild: dsc09996-99bfofotze7y.jpg]

4)
[Bild: dsc09954bfofom.vignet71day.jpg]

5)
[Bild: dsc09962bfofourdfh.jpg]

6)
[Bild: dsc09972-74bfofoukf10.jpg]

7) ein anderer Hut - auf weißem Karton aufgelegt
[Bild: dsc09984-87bfofo0je0f.jpg]

8)
[Bild: dsc09980-83bfofoh9fk9.jpg]

9)
[Bild: dsc09988bfofohcezj.jpg]

10)
[Bild: dsc09994bfofo4tc7z.jpg]

Vielleicht kann jemand von euch Experten etwas dazu sagen. Danke euch im Voraus!
lg Gaby
Antworten
#2
Hallo
Sehr gute Fotos hast du von den Tintlingen gemacht! Daumen hoch
Ob es Glimmertintlinge oder Haustintlinge oder ... sind, kann ich leider nicht genau sagen.
Grüße von der Insel Rügen
Antworten
#3
Hallo,

also echt gute Bilder, Glimmertintlinge sind es wohl, aber da gibt es mehrere, also vielleicht kann an einem sichtbaren Detail ein Experte noch eine genauere Bestimmung festmachen, bis dahin, DANKE!

Liebe Grüße,Jürgen
"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Antworten
#4
(02.12.2018, 20:47)juergenhold schrieb: Glimmertintlinge sind es wohl, aber da gibt es mehrere,

Hallo
Das ist nicht ganz richtig. Den Glimmertintling gibt es nur einmal. In der Verwandschaft gibt es ähnliche, die aber nicht den Namen Glimmertintling tragen.
Oder man sagt, ein Pilz aus der Gattung der Glimmertintlinge.
Grüße von der Insel Rügen
Antworten
#5
Danke euch ganz herzlich.
Hab mir jetzt den Glimmertintling (Coprinellus Micaceus) auf Pilze123 angeschaut und dazu die Pilze, die unter Verwechslungsmöglichkeiten angeführt sind.

Was meint ihr, könnte der Weidentintling (Coprinellus Truncorum) evtl. auch in Frage kommen? Verglichen mit den ersten beiden Fotos in der zweiten Bilderreihe sehe ich da farblich fast mehr Übereinstimmung als beim Glimmertintling. 

Link: https://www.123pilze.de/DreamHC/Download...ntling.htm)
lg Gaby
Antworten
#6
Liebe Gaby,

ohne Mikroskop läuft da leider nix, das erwähnt Wolfgang in den 123, deinem Link.

Freu' dich einfach über den netten Fund zu später Jahreszeit, 

LG
Peter
Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.
Antworten
#7
(03.12.2018, 20:20)Habicht schrieb: Liebe Gaby,

ohne Mikroskop läuft da leider nix, das erwähnt Wolfgang in den 123, deinem Link.

Freu' dich einfach über den netten Fund zu später Jahreszeit, 

LG
Peter

Ja, hast recht. Gefreut hab ich mich sowieso über die kleinen hübschen Gesellen.

Euch allen jedenfalls
ein herzliches Dankeschön für eure Antworten! Smile
lg Gaby
Antworten
#8
(04.12.2018, 09:07)Gaby schrieb:
(03.12.2018, 20:20)Habicht schrieb: Liebe Gaby,

ohne Mikroskop läuft da leider nix, das erwähnt Wolfgang in den 123, deinem Link.

Freu' dich einfach über den netten Fund zu später Jahreszeit, 

LG
Peter

Ja, hast recht. Gefreut hab ich mich sowieso über die kleinen hübschen Gesellen.

Euch allen jedenfalls
ein herzliches Dankeschön für eure Antworten! Smile
Liebe Gaby.
Hier kann ich dir nur sagen das es mir vor 2 Jahren genau so ergangen ist .AUCH ein Tintling
War auch schon bei Weidentintling.Nichts rausgekommen. Ist scheinbar alles viel schwieriger geworden bei der Menge an Möglichkeiten.
Liebe Grüße Eva.
Antworten
#9
(04.12.2018, 16:27)Oma Eva schrieb: Liebe Gaby.
Hier kann ich dir nur sagen das es mir vor 2 Jahren genau so ergangen ist .AUCH ein Tintling
War auch schon bei Weidentintling.Nichts rausgekommen. Ist scheinbar alles viel schwieriger geworden bei der Menge an Möglichkeiten.
Liebe Grüße Eva.

Das ist ja interessant. Leider hab ich kein Mikroskop und auch von den Tintlingen ist inzwischen längst nichts mehr übrig. Aber ob es jetzt der eine oder der andere ist, macht ja letztendlich nichts aus.
Findest du zufällig noch deinen alten Thread oder weißt die Überschrift dazu noch? Bin jetzt trotzdem etwas neugierig geworden
lg Gaby
Antworten
#10
(04.12.2018, 18:08)Gaby schrieb:
(04.12.2018, 16:27)Oma Eva schrieb: Liebe Gaby.
Hier kann ich dir nur sagen das es mir vor 2 Jahren genau so ergangen ist .AUCH ein Tintling
War auch schon bei Weidentintling.Nichts rausgekommen. Ist scheinbar alles viel schwieriger geworden bei der Menge an Möglichkeiten.
Liebe Grüße Eva.

Das ist ja interessant. Leider hab ich kein Mikroskop und auch von den Tintlingen ist inzwischen längst nichts mehr übrig. Aber ob es jetzt der eine oder der andere ist, macht ja letztendlich nichts aus.
Findest du zufällig noch deinen alten Thread oder weißt die Überschrift dazu noch? Bin jetzt trotzdem etwas neugierig geworden
LiebeGaby.
Hab sehr lange nach den Bestimmungsbeitrag gesucht.Kann ihm nicht mehr finden.Tut mir leid.
Liebe Grűße Eva.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste